Partner der Sparkassen-Finanzgruppe

Florian Dörnhöfer, Teamleiter Server und Netzwerk

Foto Florian Dörnhöfer

99,9 % sind unser Ziel

In meiner Funktion als Teamleiter Server und Netze bin ich seit April 2017 verantwortlich für den Betrieb des Rechenzentrums. Mit meinem Team verwalte ich mehr als 200 produktive IT-Systeme für die ÖRAG und ihre Gesellschaften – größtenteils im 24x7 Betrieb, 365 Tage im Jahr. Als zentraler IT-Dienstleister des Konzerns kümmern wir uns um die Bereitstellung der IT-Services von „A wie Anmeldebildschirm“ bis „Z wie zentrales Speichersystem“.

Mit unseren Kunden innerhalb der ÖRAG sowie externen Partnern vereinbaren wir sogenannte Service Level Agreements, kurz SLAs. Diese Dokumente regeln die vereinbarte Verfügbarkeit der einzelnen IT-Systeme und sind ein maßgeblicher Indikator für die Qualität unserer Arbeit. Wir bieten für die wichtigsten Systeme eine Verfügbarkeit von 99,9% über das gesamte Jahr. Diese Hochverfügbarkeit erlaubt uns eine maximale Ausfallzeit von weniger als 45 Minuten pro Monat – ansonsten gilt der SLA als nicht erfüllt. Um diese Vorgaben einzuhalten muss jeder Handgriff sitzen. Wir bereiten daher Wartungsarbeiten im Rechenzentrum sehr akribisch vor und überlassen nichts dem Zufall. Bei einem ungeplanten Systemstillstand gilt vor allem eines: Ruhe bewahren, einmal tief durchatmen und sich dann auf die Lösung des Problems konzentrieren.

Natürlich gibt es neben der reinen Technik noch sehr viel mehr zu tun. Zum Beispiel die Betreuung und Weiterentwicklung meines 10-köpfigen Teams und der einzelnen Mitarbeiter. Jeden Monat steht pro Mitarbeiter ein 30-minütiges Feedbackgespräch an um die aktuellen Themen und Erwartungen zu besprechen. Hier geht es ausnahmsweise Mal nicht um Bits & Bytes, sondern um das eigentlich Wichtige: Den Menschen hinter der IP-Adresse.

Foto Florian Dörnhöfer

Mein typischer Tag
bei der

  • 9:30 Uhr

    Prüfen des E-Mail Eingangs und Klärung der dringlichsten Themen

  • 10:30 Uhr

    Jour fix mit meinem Team

  • 11:30 Uhr

    Telefonkonferenz mit dem Hersteller im Rahmen des Firewall Projektes

  • 12:30 Uhr

    Mitarbeitergespräche

  • 13:30 Uhr

    Mittagspause

  • 14:30 Uhr

    Erstellung der Quartalsplanung und Kontrolle der aktuellen Projektfortschritte

  • 16:00 Uhr

    Abstimmung und Vorbereitung der Investitionsanträge für die Erweiterung der Serverfarm

  • 17:30 Uhr

    Abstimmung mit dem IT-Kundenmanagement und meinem Abteilungsleiter

  • 18:30 Uhr

    Feierabend! Ab nach Hause.

Weitere Mitarbeiterprofile